Leistung & Kosten

Leistungen von “Demenzbetreuung selbstbestimmt”:

  • Stundenweise Demenzbetreuung / Betreuung von Menschen mit Demenz (sowie bei anderen chronischen Erkrankungen und Behinderungen), bei Ihnen zu Hause bzw. in Ihrem Appartement im Pensionist*innenwohnhaus in ganz Wien und Wien-Umgebung (im Süden z.B. Perchtoldsdorf, Bad Vöslau, Mödling, Baden, Wien nördliche Umgebung z.B. Gänserndorf, Wolkersdorf Mistelbach, …).
  • Wir bieten Förderung und Anregung und bringen Inspiration. Wir unterstützen so, dass der Alltag für alle Beteiligten wieder gut und freudvoll bewältigt werden kann. 
  • Wir finden heraus durch welche innovativen Hilfsmittel die gesundheitliche und psychische Situation der / des Betreuten stabilisiert werden kann. Wir können diese, so gewünscht auch besorgen und einrichten und in deren Gebrauch einschulen.

  • Wir helfen so, dass Angehörige und Vertreter*innen und andere Betreuende entlastet sind.
  • Wir helfen mit, dass Pflege oder 24-Stundenbetreuung länger vermieden werden kann. 
  • Wir betreuen so, dass es möglichst viel Wahl- und Entscheidungsmöglichkeit für die betreute Person gibt, auch bei stärksten Einschränkungen.
  • Wir versuchen, so aktivierend wie möglich zu betreuen. Je mehr Sie selbst (wieder) tun können bzw. der Mensch, für den Sie Verantwortung tragen, desto mehr freuen auch auch wir uns.
  • Wenn wir „Dienst haben“, können andere Betreuende Pause machen, sich von unserem Repertoire Anregungen holen für eine noch abwechslungsreichere und anregendere und erfüllendere Betreuungsarbeit.
  • Wir sind ein Expert*innenunternehmen, “klein, aber fein“. Die „Chef*innen“ erbringen die Dienstleistungen selbst.
  • Wir arbeiten ohne staatliche Förderungen als unabhängige Dienstleister*innen und professionelle Alternsexpert*innen. Das hat den Vorteil, dass wir höchst flexibel in der Anpassung an individuelle Wünsche, Bedarf und Bedürfnisse sind. Das hat aber zur Folge, dass die Betreuungsleistung zu bezahlen ist.

Erstkontakt und Beziehungsaufbau

Bei Demenz kann es sein, dass der eigene Unterstützungsbedarf nicht realistisch eingeschätzt wird und dass daher zwecks unserer ersten Vorstellung bei einem Menschen mit Demenz mitunter Umsicht geboten ist, wie wir angekündigt werden.

Es ist mitunter aus Erfahrung empfehlenswert, wenn Sie sich mit uns telefonisch abstimmen, bevor Sie uns ankündigen.

Bei Bedenken gegen unser Angebot hat es sich bewährt, eine Probephase von einem Monat nach dem kostenfreien und unverbindlichen ersten Besuch zu vereinbaren.

Es kann für die Akzeptanz einer Probephase sinnvoll sein, das Thema Entlohnung nicht mit der dem zu Betreuenden durchzusprechen, falls dieser in finanziellen Angelegenheiten bereits vertreten ist.

Konkretere Leistungsbeschreibungen lesen Sie hier:

-> Infos für Angehörige

-> Infos für Senior*innen